Bildungsanstalt für Elementarpädagogik
Brennerweg 8 | 2130 Mistelbach

Besuch im Zentrum einer vereinten Welt - 3 AK bei den Vereinten Nationen Wien

Was sind Menschenrechte und für wen gelten sie? Wer kümmert sich um Menschenrechtsverletzungen, wie die aktuelle Flüchtlingsproblematik, unerlaubte Atomwaffentests oder Rechtsansprüche im Weltall? Wie ist die UNO aufgebaut und organisiert?  Die Schülerinnen und Schüler des Faches „Katholische Religion“ der 3 AK konnten diesen und weiteren Fragen mit hohem Aktualitätsbezug am 12. November im internationalen Amtssitz der Vereinten Nationen in Wien nachgehen.

Die Schülerinnen und Schüler nahmen im Rahmen des Lehrausganges, der von Frau Prof. Fonyad-Kropf organisiert wurde, zunächst an einem interaktiven Workshop zu den Menschenrechten teil. Anschließend führten uns unsere beiden Guides durch das moderne Gebäude des "Vienna International Centre – VIC", wo besonders der Konferenzsaal mit den Dolmetscherkabinen beeindruckte.

Das gefiel den Schülerinnen und Schülern am Lehrausgang besonders:

Christina: Es war schön, Menschen aus anderen Kulturen zu sehen.

Nadine: Die Führerinnen waren sehr nett und haben uns alles gut erklärt.

Daniela: Die Gemeinschaft der Länder und die MitarbeiterInnen der UNO mit verschiedener Herkunft und Sprachen beeindruckten mich.

Lisa: Es ist faszinierend, dass so viele MitarbeiterInnen a von überall an so vielen Konferenzen teilnehmen.

Patrizia: Es ist sehr interessant wie viele Leute in der UNO arbeiten und welche verschiedenen Berufe ausgeübt werden können (z. B.: Frisör/in, Kindergartenpädagoge/pädagogin, Florist/in,…).

Babsi: Es ist faszinierend, dass in einem Land ein anderes Land ist und dieses so bewacht wird.

Rita: Ich fand die Fahnen der verschiedenen Mitgliedsländer vor dem Gebäude sehr beeindruckend.

Verena: Die Führerinnen beantworteten alle Fragen sehr ausführlich, dadurch erfuhren wir viel Neues über die UNO.